Kultur Gratis

Hier erscheinen Veranstaltungen, die von allen – nicht nur von Inhaber*innen der KulturKarte – kostenlos in Passau und Umgebung besucht werden können.

Montag, 20. November 2017, 19 Uhr
KABARETT im KaffeeHaus: Der Vogelmayer – Dahoam (Neues Proramm von Thomas Mayer

Mehr Teilhabe, mehr Meinung und mehr Spaß. Das fordert der Vogelmayer in seinem dritten Programm „Spiegelbilder“. Die Flügelspannweite des Liedermachers ist bei seinem aktuellen Kabarettprogramm weiter denn je. Der Künstler präsentiert sich und seine zeitkritische Haltung als „vogelwild bissigen Nicht-Comedy“, bei dem die Lachmuskeln aber nicht zu kurz kommen. Der Vogelmayer – ein Unikat, das man gesehen und gehört haben muss.
Ort: Café Duftleben (Theresienstraße 22)
ohne Reservierung

Führungen auf der Sternwarte Passau (Ort: Veste Oberhaus, ohne Reservierung)
Die öffentlichen Führungen sind kostenlos. Sie finden nur bei klarem Himmel statt.
Kurzfristige Änderungen möglich.
Bitte beachten Sie: Bei den Veranstaltungen der Sternwarte steht die Beobachtung der Himmelsobjekte durch die Fernrohre im Mittelpunkt. Dazu sind natürlich geeignete Wetter-Verhältnisse erforderlich. Bei bedecktem Himmel, oder auch wenn kleine Wolkenlücken nur einen kurzzeitigen Blick auf Mond oder Sterne freigeben, ist eine Veranstaltung nicht möglich und der Beobachtungsabend muss leider ausfallen.
Wir bitten um Verständnis für diese Vorgehensweise.
Bitte denken Sie auch an ausreichend warme Kleidung, da es nachts recht kühl werden kann, nicht nur im Winter.

Mittwoch, 22. November, 20 Uhr
Referent: Klemm
Wir wiederholen heute das Programm der Vorwoche und zeigen zu Beginn unserer Sternenführung den weit entfernten Gasplaneten Uranus. Danach widmen wir uns dem Nachleuchten zurückliegender Sternexplosionen und stellen den gewaltigen Cirrus-Nebel im Sternbild Schwan in unserem großen Teleskop ein. Durch ein spezielles Filterglas erkennen Sie die faserigen Sauerstoffwolken der einstigen Supernova-Explosion. Der Kleine Hantelnebel M76 erscheint im Vergleich dazu winzig zu sein. Dennoch ist er ein sehr lohnendes Objekt. Auch den wundervollen Doppelsternhaufen h+chi im Sternbild Perseus lassen wir uns nicht entgehen.</em
Mittwoch, 29. November, 20 Uhr
Referenten: Steimer/Deckwerth
Der fast volle Mond dominiert heute mit seiner Strahlkraft den gesamten Nachthimmel. Daher beginnen wir mit der Vorstellung einiger markanter Sternbilder und einer eingehenden Beobachtung unseres nahen Trabanten mit seinen Kratern, Bergen, Rillen und Tälern. Besonderes Augenmerk schenken wir den jungen Strahlerkratern Kopernikus und Tycho, bei deren Entstehung Gesteinsmaterial über die halbe Mondoberfläche geschleudert wurde. Auch die weit entfernten Planeten Uranus und Neptun können heute ebenso wie der farbenprächtige Doppelstern Albireo beobachtet werden.

ohne Reservierung

Kunstverein Passau
In der Heilliggeistgasse 4 können Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 18.00 wechselnde Kunstausstellungen bewundert werden – der Eintritt ist kostenlos. Mehr Informationen finden Sie hier.

Freitagskreis des Volkstanzvereins Passau
In der Turnhalle der Grundschule Grubweg, Lusenweg 3
(außer Schulferien, Fasten- und Adventszeit) jeden Freitag von 20.00 bis 22.00 Uhr veranstaltet der Volkstanzkreis einen freien Übungsabend für alle Interessierten mit Tänzen aus verschiedenen Ländern. Bitte bringen Sie Hallenturnschuhe mit. Der Unkostenbeitrag beträgt pro Abend 1 €, ein Beitritt zum Verein ist nicht erforderlich. Mehr Informationen finden Sie hier.

Museum Moderner Kunst
Mit Beginn der dunklen Jahreszeit im November startete das Museum Moderner Kunst ein neues Angebot für seine Besucher:
„Treffpunkt Sammlung Wörlen“  präsentiert jeden Sonntag ein ausgewähltes Kunstwerk aus der Sammlung des Museums.
Dabei kann das originale Bildwerk selbständig während der Öffnungszeiten, in aller Ruhe und ganz genau betrachtet werden. Umfangreiche Auskünfte zum Künstler und dem Kunstwerk, aber auch zum Entstehungsprozess, der Technik oder der Darstellung erfahren die Besucher auf medialem Weg anschaulich und kompakt.
Diese Werkschau am Sonntag bietet eine Informationsmischung aus Führung und Vortrag, in Verbindung mit einem gründlichen Blick auf das Original.
Für Inhaber*innen der KulturKarte ist der Eintritt wie immer frei. 
 
Am 12. November 2017 von 10 bis 18 Uhr bei „Treffpunkt Sammlung Wörlen“ zu sehen: Jürgen Brodwolf, Aus dem Zyklus „Das letzte Bildnis der Meret Oppenheim“ – 2 Köpfe mit Figurenfossil, 1989/1996.
 

Advertisements